MAKING OF

 Licht- und Location-Check im Skaterpark vor der Europäischen Zentralbank

Licht- und Location-Check im Skaterpark vor der Europäischen Zentralbank


CASTING

Am 7.7. 2015 kamen rund 40 Seniorinnen und Senioren im Rahmen der Aktionswochen Älterwerden in die GFFB Seniorenagentur, um sich einzumischen. In unserem Workshop wurden Positionen erarbeitet, die wir an die verantwortlichen Stellen weitertragen. Der Frankfurter Fotograf Hans Keller wird elf persönliche Anliegen daraus mittels Portaits vor Frankfurter Örtlichkeiten bildlich in Szene setzen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren im Casting aufgefordert, ihre persönliche Sicht auf bestimmte Orte in Frankfurt am Main wiederzugeben und dadurch den Fokus auf die Stadt mit einer persönlichen Geschichte zu verknüpfen und dieser ein Gesicht zu verleihen. Was liegt den älteren Frankfurterinnen und Frankfurtern am Herzen, wie wollen sie altern und welche für sie besonderen Orte der Mainmetropole möchten sie auch den anderen Generationen der Stadtgesellschaft näher bringen? Die Charaktere, die beeindruckenden Biographien und Geschichten der Teilnehmer/-innen übertrafen die Erwartungen aller Beteiligten.


PHOTO – SHOOTING

An zwei vollen Shootingtagen wurden die ausgewählten Models an ihren besonderen Orten in Frankfurt fotografiert und interviewt. Was ist der besondere Bezug zu ihrer Location? Neben prominenten und geschichtsträchtigen Orten wie dem Römer und dem Hauptbahnhof, sind auch ganz neue, unkonventionelle Orte und Projekte in den Fokus gerückt.

Dabei wurde eines deutlich: Die Frankfurter Seniorinnen und Senioren sind genauso vielfältig wie die Stadt, in der sie leben. Sie verfolgen ihre jeweiligen Projekte engagiert und zielstrebig, realisieren innovative Konzepte und verschließen sich dabei nicht dem regen Austausch. Ganz im Gegenteil, denn sie fördern den intergenerationellen Dialog und das Miteinander aller Bürger ihrer Stadt. So gestalten sie nicht nur ihr eigenes Altern und ihre persönliche Zukunft, sondern inspirieren auch andere, es ihnen gleichzutun und sich konstruktiv, kreativ und nachhaltig an dem Potpourri an Ideen und Initiativen zur Gestaltung der Zukunft aller Bürger zu beteiligen – oder eigene zu entwickeln.

Zwei aufregende, spaßige und erfolgreiche Shooting-Tage liegen hinter uns. Insgesamt zwölf Frankfurter Orte dienten als Kulisse, um die Statements der Seniorinnen und Senioren im Bild einzufangen. Diese haben wir im Rahmen der Aktionswochen Älterwerden im Workshop erarbeitet. Wir verwandelten unter anderem den Römer, das Schiff „Maria Sibylla Merian“ der Primuslinie, die Liebfrauenkirche, das Bürgerinstitut, eine Wohnung im „Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen“ und den Skaterpark vor der Europäischen Zentralbank in Sets für das Fotoshooting. Auf die Ergebnisse warten wir sehr gespannt.

Quelle: seniorenagentur-frankfurt.de/wissenswertes-nach-stadtteilen

Comments are closed.